KAUFE 3 ZAHL 2 (AUTOMATISCHER DISCOUNT IM WARENKORB)

Bildbearbeitung – 10 einfache Tipps für Anfänger

10 einfache Tipps für Anfänger

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, und manchmal ist es die einzige Möglichkeit, ein Gefühl zu erzeugen oder eine wichtige Geschichte zu erzählen. Doch obwohl Bilder mächtige Werkzeuge in der Kommunikation sind, können sie für Anfänger auch sehr knifflig zu bearbeiten sein. In diesem Blogbeitrag finden Sie 10 einfache Tipps, wie Sie Ihre Fotos effektiver und professioneller bearbeiten können, sowie einige grundlegende Bearbeitungstechniken, die jeder schnell lernen kann!

 

Fotografiere im RAW-Modus

Der erste Tipp, den Sie wissen sollten, ist, dass Sie immer im RAW-Modus fotografieren sollten. Das bedeutet, dass Ihre Kamera alle Daten erfasst und Ihnen viel mehr Flexibilität bei der Bearbeitung bietet, als wenn sie auf JPEGs oder TIFFs eingestellt ist. Darüber hinaus bietet die Arbeit mit RAW-Dateien viele weitere Vorteile, auf die wir später noch eingehen werden

 

Verwalte und ordne deine Fotos durchdacht

Nimm dir Zeit und sortiere deine Fotos. Manche Leute verwenden gerne Ordner, andere bevorzugen das Taggen ihrer Fotos. Stellen Sie sicher, dass Sie sich die Geschichte Ihrer Aufnahme vorher erzählen und einen Plan haben, wenn Sie zur Bearbeitung übergehen

Bei der Bearbeitung gibt es zwei Arten: globale Bearbeitungen, bei denen Sie alles auf einmal anwenden, und selektive - bei denen Teile des Fotos einzeln angepasst werden.

Begradige dein Bild und schneide es zu

Einer der wichtigsten Schritte ist das Begradigen und Zuschneiden deines Fotos, da es dadurch visuell ansprechender wird.

Wenn Sie das Bild zuschneiden, versuchen Sie, mindestens eines der Motive im Bild zu belassen oder starke Linien einzufügen, die vom Motiv in den ausgeschnittenen Bereich führen, um ein Gefühl von Tiefe zu vermitteln

Optimiere die Farben in der Bildbearbeitung

Nutzt du Lightroom, kannst du dir auch unsere Farblooks, sogenannte Presets, herunterladen, um das Aussehen Ihrer Fotos zu ändern. Hier geht es zu den Presets